Soulfood - ganzheitliches Ernährungs-Programm für die Seele

Isabella Marte

Die Suche nach einer Wahrheit hinter den irdischen Schleiern ist seit frühester Zeit mein ständiger Motor hier in diesem Dasein. Die Kindheit im katholisch geprägten Vorarlberg brachte mir einige schöne Erfahrungen, vor allem in früher Jugend in der damals gepflegten „Jugendvesper“ in  Götzis, und auch mehrere Pilger-Reisen sind in lebendiger Erinnerung, vor allem nach Assisi. Die rigide Kirchenpolitik und stetiges wacher-werden führten zu einem recht baldigen Austritt aus der Kirche. Meine Verbindung zur christlichen Weltanschauung hat mich auch auf meiner weiteren Suche ständig begleitet. Sie führte mich zu langjähriger Yoga-Praxis, Pranajama und Vipassana-Praxis. Eine neue Welt tat sich in meiner mehrwöchigen Reise durch Peru und Bolivien im November 2008 auf. Der Besuch von heiligen Plätzen im andinen Hochland rund um Cusco, Machupichu und Titicaca berührte mich sehr. Ich wusste damals noch nicht, dass ich acht Jahre später eine intensive Schulung beginnen würde, durch die ich mit dem alten Wissen der Q’ero initiiert und vertraut gemacht würde. 
Durch die Anbindung von heiligen Riten an hochschwingende Linien konnte ich die Zugänge zu den heiligen Räumen und kosmischen Sphären der Heilung wieder finden, die uns hier in Mitteleuropa vor längerer Zeit verloren gegangen sind, oder uns durch traumatische Rituale verschlossen wurden. 

Mein Wissen gebe ich in Einzelsitzungen und Seminaren für Gruppen weiter. Für Menschen, die sich tief selbst erfahren möchten, und neue Methoden, Werkzeuge und Ressourcen zur Selbsterkundung und Selbstheilung suchen. Für Menschen, die sich in ihrer Multi-Dimensionalität erfahren möchten – ein Sich-Erinnern an die Kraft des höchsten Selbst.

Idee

Nach vielen Jahren der Ausbildung und Praxis der spirituellen Heilarbeit, die als Selbsterfahrung begann, ist es mein Herzenswunsch, die heilende Arbeit mit feinstofflichen Energien, die Initiations-Riten aus andinen Traditionen, sowie verschiedene andere heilsame Techniken durch andere Wirkende auf meiner Plattform als rituelle Nahrungsquellen für unsere hungrigen Seelen zu verbinden.

So vereine ich altes Wissen aus der schamanischen Tradition der Anden mit westlichen Techniken der Psychologie und biete persönliche Heilreisen in Einzelarbeit. Ich biete die Übertragung der heiligen Initiationen für Gruppen und in Einzelarbeit an,  für kreativ interessierte Menschen gibt es die „Schamanisch-keramischen Workshops“ mit der Künstlerin Ulli Knall, in der wir schwerpunkt-artige Aufstellungs-Arbeit mit anschließenden Heilreisen und freiem Töpfern in Kleingruppen anbieten. Darüber hinaus gibt es gelegentliche Veranstaltungen mit Gast-Dozent*innen aus unterschiedlichen Bereichen der Heilarbeit, Spiritualität, Kreativität, Coaching und Ritual-Arbeit.

“Isabellas schamanische Energiearbeit hat mir schon mehr als einmal geholfen, wichtige Lebensentscheidungen leichter treffen zu können. Ich durfte diese Arbeit als ein sehr wertvolles Geschenk erfahren, speziell in Situationen, in denen ich einfach selber nicht mehr weitergekommen bin. Auch genieße ich sehr die geheimnisvollen Reisen in unbekannte Welten, von denen ich jedes Mal gestärkt und aufgefüllt mit frischer Lebenskraft und -energie zurückkehre.“

Martina P.